Kostenloses WLAN auf dem Bandwirkerplatz

Drei Männer stehen auf dem Bandwirkerplatz in Wuppertal Ronsdorf.
Bezirksbürgermeister Harald Scheuermann-Giskes, Sören Högel (Leiter WSW Digital) und WSW-Vorstandsvorsitzender Markus Hilkenbach (von links). Foto: Stefanie vom Stein

Auf dem Bandwirkerplatz steht den Menschen jetzt ein kostenloser WLAN-Zugang über öffentliche Router der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) zur Verfügung.

Das neue Angebot wurde auf Wunsch der Bezirksvertretung Ronsdorf installiert. Im August hatte die SPD einen Antrag an die Stadtverwaltung gestellt, die auf das Ausbauprogramm der WSW verwiesen hatte. „[…] die WSW haben prompt reagiert, das freut mich sehr“, sagt Bezirksbürgermeister Harald Scheuermann-Giskes.

„Das WLAN in Ronsdorf ist nur ein weiterer Meilenstein zum Ausbau der digitalen Infrastruktur in Wuppertal, ,WSW Digital‘ entwickelt kontinuierlich weitere Lösungen für eine smarte Stadt“, so der Vorstandsvorsitzende der WSW, Markus Hilkenbach. Die Versorgung mit freiem WLAN geht indessen weiter, nach Barmen, Elberfeld und Ronsdorf steht als nächstes Cronenberg auf der Agenda.

Öffentliche Infrastruktur in Wuppertal wird digitaler

Neben dem kostenlosen WLAN-Zugang werden andere WSW-Angebote digitaler, die zur öffentlichen Infrastruktur zählen: Zum Beispiel versenden Stromzähler online Verbrauchsdaten, während mobile Apps in Echtzeit über Abfahrzeiten und Störungen im Busverkehr informieren. Die WSW sehen sich auch als digitalen Infrastrukturdienstleister.

Zusammengefasst werden die Projekte – in der physischen und digitalen Infrastruktur – unter „WSW Digital“, das als ganzheitliches Konzept einen Beitrag zur Smart City-Strategie der Stadt Wuppertal darstellen soll. Mehr dazu unter smart.wuppertal.de

Weitere Informationen zu den WSW-Projekten unter www.wsw-online.de/wsw-digital.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner