10.000 Euro für Wuppertaler in Not – Aktion von Haus & Grund läuft weiter

Fünf Menschen schauen in die Kamera und halten einen großen Spendenscheck.
Von links: Hans Hermann Lücke (stellv. Vorsitzender Haus & Grund), Lothar Leuschen (Vorstand Wuppertaler in Not), Hermann Josef Richter (Vorsitzender Haus & Grund), Silke Kessel (Geschäftsführerin Haus & Grund) und Mario Temmink, Schatzmeister von Haus & Grund mit dem symbolischen Spendenscheck.

Haus & Grund Wuppertal hat den ersten Zwischenstand seiner Spendenaktion „Vermieter spenden Wärme“ bekannt gegeben: Zwei Wochen nach Beginn der Aktion überreichte der Verein am Donnerstag den symbolischen Spendenscheck über 10.000 Euro an die Initiative „Wuppertaler in Not“ (WiN).

Haus und Grund hatte dazu aufgerufen, Wuppertaler zu unterstützen, die trotz Arbeit unverschuldet in finanzielle Not geraten sind – zum Beispiel wegen steigender Energie- oder Lebensmittelkosten.

„Ich bedanke mich bei den zahlreichen Spendern, die trotz der herausfordernden Zeiten bereit waren zu spenden, um arbeitende Menschen bei der Bewältigung der Heiz- und Energiekosten zu unterstützen“, sagt Lothar Leuschen aus dem WiN-Vorstand.

Eine so große Hilfsbereitschaft wie in Wuppertal habe er bisher noch nie gesehen. Es sei unvorstellbar, wie manche Menschen leben müssten, obwohl sie arbeiten, so Leuschen. Diesen Familien soll mit „Vermieter spenden Wärme“ geholfen werden.

Hermann Josef Richter, Vorsitzender von Haus & Grund Wuppertal, ergänzt: „Viele Kinder müssen dank der Spenden trotz gestiegener Heizkosten nicht gänzlich auf Weihnachtsgeschenke verzichten, weil den Eltern aufgrund der gestiegenen Heizkosten selbst das Geld für bescheidene Weihnachtsgeschenke fehlt.“

„Wir danken den ehrenamtlichen Mitarbeitern von WiN, welche die gesammelten Spenden nun verteilen können,“ fügt Hermann Josef Richter hinzu.

Die Kooperation geht weiter – Projekt wird nicht befristet

Trotz des ersten Erfolgs wollen Haus & Grund und WiN die Aktion fortführen. „Die 10.000 Euro sind ein Tropfen auf dem heißen Stein, aber es ist ein Tropfen, der wirkt“, sagt Hermann Josef Richter. Daher läuft das Projekt weiter und wird nicht befristet. Wichtig ist den Beteiligten, dass den Wuppertaler Familien noch vor Weihnachten schnell und unbürokratisch geholfen wird.

Wer Spenden möchte, kann dazu unter dem Stichwort „Wärmespende“ auf das Konto von Haus & Grund bei der Sparkasse Wuppertal überweisen: IBAN DE31 3305 0000 0000 1139 85

WiN stellt jedem Spender eine Spendenbescheinigung über die jeweilige Einzelspende aus.
„Wir werden Sie selbstverständlich über den Fortgang der Spendenaktion informieren“, verspricht Hermann Josef Richter.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner