Stadtteilbibliothek öffnet wieder am 14. Januar

Ein Flyer liegt vor der Satdtteilbibliothek Ronsdorf.
Foto: Moritz Körschgen

Mit einer kleinen Feier wird die Ronsdorfer Stadtteilbibliothek am Samstag, 14. Januar, nach umfangreichen Modernisierungsarbeiten wieder eröffnet. Von 10 bis 16 Uhr wartet im Verwaltungshaus am Bandwirkerplatz ein buntes Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf die Besucher.

Vorlese-Geschichten, Bastelaktion, Glücksrad und vieles mehr

Von 10 bis 11 Uhr lauschen Kinder den spannenden Geschichten der Vorlesepaten, von 11 bis 14 Uhr ist Gaming angesagt, in einer Bastelaktion werden von 11 bis 15 Uhr gemeinsam schöne Dinge gestaltet und von 12 bis 16 Uhr spuckt der „Gruselmat“ Monsterzeichnungen aus.

Beim Glücksrad locken von 13 bis 14 Uhr kleine Gewinne und von 14 bis 15.30 Uhr steht beim „Hand-
lettering“ Schönschreiben auf dem Programm. Daneben können sich die Kinder während der ganzen Zeit schminken oder mit einem bunten Tattoo schmücken lassen.

Neues Ambiente soll zum gemütlichen Verweilen einladen

Im Mittelpunkt der Eröffnungsfeier steht jedoch die neu gestaltete Bibliothek – mit einem Lounge-Bereich, in dem die Besucher es sich bequem machen können. Jede Menge Lesestoff und die ganze Bandbreite der analogen und digitalen Medien warten darauf, entdeckt zu werden.

Seit dem 22. September ist die Stadtteilbibliothek Ronsdorf geschlossen und vorher konnten sich alle Nutzer mit reichlich Lesestoff versorgen, damit Bücher, Spiele und Filme während der Umbauphase nicht ungenutzt blieben. Der Vorteil für die Leser: Alle ausgeliehenen Medien wurden automatisch verlängert.

Ab dem 14. Januar können die Bibliotheksnutzer in den modernisierten Räumlichkeiten das neue Ambiente und die gemütliche Atmosphäre genießen. Geöffnet ist Montag und Donnerstag von 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr, Dienstag und Freitag von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.

von Ulrike Zietlow

Cookie Consent mit Real Cookie Banner