Ronsdorfer Literaturtage starten am 15. Oktober

Menschengruppe trifft sich auf einem Platz.
Wie im letzten Jahr startet die LIT.ronsdorf in diesem Jahr mit einer kulinairschen Wanderung durch den Stadtteil. Foto: Archiv Ronsdorfer Wochenschau

Vom 15. Oktober bis 5. November warten bei der 15. LIT.ronsdorf wieder die unterschiedlichsten Veranstaltungen auf Ronsdorfer Kultur- und Literaturfreunde. Organisiert vom Arbeitskreis LIT.ronsdorf des Ronsdorfer Heimat- und Bürgervereins sind bekannte aber auch neue Gesichter mit an spannenden Orten in ganz Ronsdorf zu Gast.

Kulinairsche Wanderung macht den Anfang – jetzt anmelden

Los geht es am Samstag, 15. Oktober, um 11 Uhr mit einer kulinairschen Wanderung. Unter dem Motto „Das Handwerk – Ronsdorfs goldener Boden“ sind Monika Diehle, Michael Dietz, Klaus-Günther Conrads und Dorothea Glauner mit den Interessierten unterwegs. Treffpunkt ist am Bandwirker-Bad (Am Stadtbahnhof). Im Preis von 28 Euro sind alle Speisen (ohne Getränke) enthalten. Anmeldung erforderlich bei Monika Diehle, Tel. 02 02 / 469 87 62, E-Mail: lit.ronsdorf [@] hub-ronsdorf.de.

Im Naturfreundehaus, Luhnsfelder Höhe 7, findet am Sonntag, 16. Oktober, um 11 Uhr eine Matinee mit dem Titel „Skurrilitäten“ statt. Die Schauspielerin Rita Reineke präsentiert Satirisches von Ephraim Kishon und Hermann Harry Schmitz. Anmeldung bei Marlene Blaschke unter marlene.blaschke [@] gmx.de oder Tel. 02 02 / 43 28 50.

Am Sonntag, 16. Oktober, um 18 Uhr liest Stefan Zeh im Bandwirkermuseum, Remscheider Straße 50, aus dem Krimi „Ohnmacht“ mit dem Stuttgarter Ermittlerduo Markus Kern und Kathrin Klein.

Anne Fitsch und Ernst-Ulrich Walter sind am Montag, 17. Oktober, um 18.30 Uhr zu Gast im Bandwirkermuseum mit „Träume bringen Farbe in eine graue Welt…“ und präsentieren Kurzgeschichten und poetisch-lyrische Worte zu diesem Thema.

Am Dienstag, 18. Oktober, um 15.30 Uhr liest Regina Blaschek im Ladenlokal „Das Kreativteam“, Staasstraße 44, aus „Gezeitenwechsel“ und „Eine Zeit, zwei Zeiten und eine halbe Zeit“. In dieser Lesung lädt die Künstlerin mit stimmungsvollen Worten und Bildern ein, nach außen in die Natur und in die eigene Seele zu schauen. Die Gedichte werden mit Illustrationen aus den Büchern und mit Musik unterstützt.

Im Atelier Antje Heidermann, Staasstraße 45, lesen Hans Brunswig und Reinhard Clement am Dienstag, 18. Oktober, um 18.30 Uhr „Gereimtheiten und Ungereimtheiten“. Die Zuhörer können sich auf Wortspiel und Wortwitz in Reimen und Satirisches freuen.

Gesamtes Programm im Ronsdorf-Kalender

Mehr Infos zu den Veranstaltungen sowie das komplette Programm gibt es im Ronsdorf-Kalender des Heimat- und Bürgervereins unter www.hub-ronsdorf.de

Cookie Consent mit Real Cookie Banner