Bescherung für Ronsdorfer Kinder

Viele Geschenke stehen auf einem Tisch.
Viele bunte Geschenkpäckchen und -tüten hatten der Heimat- und Bürgerverein und das Kunstrausch-Team mit Hilfe zahlreicher Spender vorbereitet.

Noch vor Weihnachten fand im Gemeindehaus der Evangelisch-reformierten Gemeinde für zahlreiche Kinder aus Ronsdorf eine kleine Weihnachtsfeier statt.

„Wir haben das zum ersten Mal so gemacht,“ erzählt Christel Auer, die 1. Vorsitzende des HuBs und ergänzt: „Es wurden deutsche Weihnachtslieder gesungen und die Weihnachtsgeschichte auf Deutsch, Ukrainisch und Syrisch vorgelesen. Der Höhepunkt der Feier war jedoch sicherlich die Bescherung.“

Beim Adventszauber im November hatten der Heimat- und Bürgerverein (HuB) und das Kunstrausch-Team gemeinsam einen Baum mit Wunschsternen aufgestellt. Daneben gab es viele Geldspenden, um Kindern einen Weihnachtswunsch zu erfüllen. „Da sind wir vom HuB losgegangen und haben Spielzeug gekauft“, berichtet Christel Auer weiter.

Neben den rund 300 „Wunschstern“-Kindern wurden auch Kinder, die der Verein MiR Miteinander in Ronsdorf betreut, bedacht, ebenso solche aus der Flüchtlingsunterkunft im Saalscheid.

Die Reformierte Gemeinde stellte den Gemeindesaal für die Weihnachtsfeier zur Verfügung – und der war nicht nur voller glücklicher Jungen und Mädchen, sondern auch voller Geschenkpäckchen und -tüten.

„Socken, die Gemeindemitglieder gestrickt hatten, konnten sich die Kinder auch noch aussuchen“, so Christel Auer weiter. „Wir hatten außerdem 50 Schokonikoläuse als Spende erhalten und 40 „Rest“-Tüten von der Nikolaus-Aktion des HuBs dazu gestellt – und am Ende war alles weg“, freute sie sich über die vielen glücklichen Kinder.

von Ulrike Zietlow

Cookie Consent mit Real Cookie Banner